HanseBelt Zukunftskongress 2016

Digitale Revolution - Chancen für die HanseBelt Region

12. Dezember 2016 ab 14 Uhr in der Kulturwerft Gollan in Lübeck

HanseBelt Zukunftskongress 2016

Digitale Revolution - Chancen für die HanseBelt Region

12. Dezember 2016 ab 14 Uhr in der Kulturwerft Gollan in Lübeck

 
Damit wir für ausreichend Platz, Stärkungen und Erfrischungen sorgen können, melden Sie Ihre Teilnahme bitte an – bis spätestens Freitag, den 2. Dezember 2016. Bitte nutzen Sie dazu dieses Formular.

Die detaillierte Programmplanung des HanseBelt Zukunftskongresses 2016 finden Sie in Kürze hier.

Oder laden Sie diese in Kürze hier als PDF herunter.

Ihre Anfahrt

Die kürzesten Wege zur Kulturwerft Gollan können Sie hier als PDF herunterladen. Auf dem Gelände sind kostenfreie Parkplätze für Sie vorhanden.

Die HanseBelt Region zwischen Hamburg und Kopenhagen ist von großer Lagegunst geprägt.

Die hervorragenden wirtschaftlichen Möglichkeiten sowie die besondere geografische Lage zwischen zwei Metropolen bieten sowohl Fachkräften als auch Gründern einmalige Rahmenbedingungen.

Eine moderne Unternehmenskultur ist schon längst ein fester Bestandteil für viele Unternehmen der HanseBelt Region und ein elementarer Bestandteil des wirtschaftlichen Erfolgs.

Aber derzeit prägen Industrie 4.0, Digitalisierung und eine immer weiter voranschreitende Globalisierung Wirtschaft und Gesellschaft. Keine einfachen Voraussetzungen in einer sich immer schneller drehenden Welt aber auch eine große Chance für Unternehmen sich weiter zu entwickeln. Trends setzen, Tradition mit Moderne verbinden und Verantwortung für die Region übernehmen - das werden die großen Herausforderungen sein.

Neben Worten von hochrangigen Vertretern aus Politik und Wirtschaft können Sie sich auf eine spannende Keynote, konkrete Praxisbeispiele, interessante Diskussionen und einen zielgerichteten Blick in die vielversprechende Zukunft unserer HanseBelt Region freuen. An unseren Praxis Stationen (Cases) sind Sie herzlich eingeladen, innovative Produkte aus unserer Region kennenzulernen und sich mit anderen Unternehmern und Institutionen über Beispiele, Instrumente und Strategien auszutauschen.

Ein detailliertes Programm mit allen Akteuren rund um den Kongress werden wir zeitnah hier veröffentlichen.

Seien Sie dabei, wenn wir gemeinsam in die Zukunft unserer HanseBelt Region schauen!

Das Video Feature vom Kongress 2015 können Sie sich hier anschauen

Mehr Informationen zum HanseBelt unter www.hansebelt.de

Teilen Sie uns auch gerne bei Facebook mit, dass Sie am Kongress teilnehmen und machen Sie Geschäftspartner, Freunde und Bekannte auf die Veranstaltung aufmerksam!

Sponsor werden

Werden Sie Sponsor beim HanseBelt Zukunftskongress 2016 und präsentieren Sie Ihr Unternehmen. Weitere Informationen finden Sie im beigefügten PDF.

Kontakt

Julia Beckmann
Geschäftsstelle HanseBelt e.V., c/o IHK zu Lübeck
Fackenburger Alle 2, 23554 Lübeck
Tel. 0451 6006-124
Fax 0451 6006-4124
beckmann@hansebelt.de

 


Programm

Wird hier in Kürze für Sie veröffentlicht.

nach oben

Redner

Portrait von Bernd Jorkisch
Bernd Jorkisch Vorstandsvorsitzender HanseBelt Initiativkreis e.V., Honorarkonsul der Republik Finnland.
Portrait von Tim Cole
Tim Cole ist ein Experte für Themen rund um das Internet, eBusiness, Social Web and IT Security. Er wurde 1950 in Washington geboren, lebte aber mehr als 40 Jahre in Deutschland, wo er als Journalist, Buchautor, TV-Moderator und Referent auf Kongressen und Firmenveranstaltungen arbeitet. In seinem aktuellen Buch, „Digitale Transformation“ warnt Cole die deutsche Wirtschaft davor, die digitale Zukunft dieses Landes zu verschlafen und zeigt, welche Weichen jetzt dringend zu stellen sind. Als Kolumnist und Kommentator schätzt man seine klaren, neutralen Analysen und seine kritische Einschätzung  technologischer Entwicklungen in Deutschland und der Welt sowie ihre Folgen für Wirtschaft.
Portrait von Reinhard Meyer
Reinhard Meyer Minister für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Technologie des Landes Schleswig-Holstein.
Portrait von Friis Arne Petersen
Friis Arne Petersen ist in Skagen geboren und studierte Volkswirtschaft in Kopenhagen. Von 1997 – 2005 war er Staatssekretär und Leiter des Dänischen Außenministeriums. Seit 2015 ist er Botschafter des Königreichs Dänemark in der Bundesrepublik Deutschland.
nach oben

Moderation

Portrait von Michel Abdollahi
Michel Abdollahi ist ein deutscher Conférencier, Performance-Künstler, Maler, Journalist und Literat iranischer Abstammung. Er wurde 1981 in Teheran geboren und siedelte 1986 nach Hamburg über. Er studierte Rechtswissenschaften und im Zweitstudium Islamwissenschaften und Iranistik an der Universität Hamburg. Sein Moderationsstil ist gekennzeichnet durch Schlagfertigkeit, einen trockenen Humor, emotionale Nähe zu seiner Heimat und klassisches hanseatisches Understatement. Als Moderator ist er neben dem Unterhaltungsbereich ein stark gefragter Gast auf Veranstaltungen in der Wirtschaft und auf politischen Kongressen. Seit 2014 ist Abdollahi als Außenreporter für das Kulturjournal im NDR tätig. Am 13. Januar 2016 erhielt er für seine Reportage „Im Nazidorf“ (Panorama - Die Reporter / NDR) und für seine Straßenaktionen im Kulturjournal den Deutschen Fernsehpreis.
nach oben

Rahmenprogramm

Portrait von David Friedrich
David Friedrich ist Poetry Slammer, Moderator und Schauspieler. Der Mitte zwanzigjährige Performance-Poet gehört zu den talentiertesten und erfolgreichsten Bühnenpoeten des Landes. Im Alter von 15 Jahren begann er in seiner Geburtsstadt München mit ersten Auftritten auf Poetry-Slam-Bühnen. 2011 zog es David in die Slam-Metropole Hamburg. Dort ist er das Gesicht der Slam-Szene geworden. Er moderiert den Kampf-der-Künste-Slam in Hamburg, Lüneburg, Rostock, Greifswald und Rügen. 2013 und 2014 wird er Hamburger Stadtmeister, sowie Schleswig-Holstein-Meister 2016. Seit 2016 moderiert er ebenso den Bunker-Slam im Uebel&Gefährlich, der vielleicht erfolgreichste Slam des Landes. Neben der Durchführung von Rhetorik-Workshops für Kinder mit Migrationshintergrund arbeitet er auch als Sozialpädagoge beim Verein Zweikampfverhalten e.V., dort trainiert er Jugendliche im Bereich Gewaltprävention. Außerdem ist er festes Mitglied der Lesebühne „Randale und Liebe“ im Hamburger Szene-Club „Molotow“ und moderiert den Singer Slam in Hamburg-Ottensen. Seit 2016 tourt David Friedrich mit seinem eigenen Soloprogramm „Auf ein Date mit David Friedrich“ durch den deutschsprachigen Raum.
nach oben

Musik

Portrait von Cober X
Cober X Geprägt von der kristallinen Stimme des Sängers Ole Köber, elektronischen Beats, Gitarreneffekten und Synthesizer Klängen haben COBER X einen unverwechselbaren Stil kreiert. Mit der ersten Harmonie der Lübecker Newcomer beginnt das innere Pendel bereits fleißig zu schwingen, zwischen dem Drang sich zu bewegen und dem Wunsch andächtig zuzuhören.
nach oben

Anmeldung

Anmeldung zum HanseBelt Zukunftskongress 2016
am 12. Dezember 2016 ab 14:00 Uhr in der Kulturwerft Gollan in Lübeck.

Die Teilnahmegebühr beträgt 50,– Euro pro Person, Studenten zahlen einen reduzierten Beitrag in Höhe von 10,- Euro, und Schüler zahlen keinen Eintritt. Der Beitrag enthält Tagungsgetränke und Snacks. Für Mitarbeiter der Mitgliedsunternehmen des HanseBelt Initiativkreises e. V. ist die Teilnahme am HanseBelt Zukunftskongress 2016 kostenfrei.

Sie erhalten eine schriftliche Bestätigung sowie eine Rechnung mit Ihren Eintrittskarten spätestens 2 Wochen vor der Veranstaltung. Bitte beachten Sie, dass wir Stornierungen nur bis zum 2. Dezember 2016 um 12 Uhr berücksichtigen. Danach ist auch bei Nichterscheinen der volle Veranstaltungspreis fällig.

 

Ihre persönlichen Daten

weitere Person anmelden

Bitte füllen Sie sämtliche Felder aus, die mit einem * gekennzeichnet sind.